Jugendarbeit

Jugendreferentin Nathalie Flösch

Mobil: 0176 24863738

Tel.: 07465 /4790426

Fax: 07465 / 9268-88
Email:juref-el(at)gmx(dot)de

Facebook: Nathalie Flösch (Jugendreferat Emmingen-Liptingen)
Instagram: juref.emmingen.liptingen

Postanschrift: Schulstraße 8, 78576 Emmingen-Liptingen

Sprechzeiten: nach Vereinbarung 

Liebe Jugendliche und junge Erwachsene,

es gibt neue Öffnungszeiten in den Jugendhäusern:
Das Jugendhaus in Liptingen (Emminger Str. 25) ist nun jeden Freitag von 17-20 Uhr geöffnet.
Das Jugendhaus in Emmingen (Hauptstraße 28/1) ist nun jeden Dienstag von 16-19 Uhr geöffnet.
Während diesen Öffnungszeiten werde ich als Jugendreferentin in den jeweiligen Jugendhäusern sein, ihr seid alle herzlich Willkommen. Ziel ist, dass sich Jugendhaus-Teams bilden und ihr selbstständig in die Jugendhäuser könnt.

Zusätzlich habe ich immer montags von 15-18 Uhr Sprechstunde in meinem Büro (im Emminger Jugendhaus). Wenn das Schild „OPEN“ leuchtet dürft ihr auch jederzeit spontan vorbeikommen oder mich einfach kontaktieren um einen Termin zu vereinbaren.


Als Jugendreferentin bin ich als Ansprechpartner für Euch da…

…wenn ihr Ideen/Pläne/Vorschläge habt und Unterstützung oder Anregungen bei der Umsetzung braucht (z. B. wie man Emmingen-Liptingen noch attraktiver für Euch gestalten kann, politische Beteiligung, soziales Engagement, Ausflüge, Jugendreisen, Angebote oder Events, sonstige Projekte)
…wenn ihr Fragen, Schwierigkeiten oder Probleme habt und Hilfe oder Unterstützung braucht (egal ob es um Schule, Liebeskummer, Stress mit den Eltern, Drogen, Schulden oder sonst was geht)
…wenn ihr euch unsicher seid und Rat braucht (z.B. bei Fragen zur Berufswahl, Bewerbungen etc.)
…wenn ihr jugendspezifische Infos benötigt
…oder einfach nur so! Mein Hund „Ember“ freut sich immer über Streicheleinheiten ????

Liebe Grüße

Nathalie Flösch

 

 

Aufgaben und Grundsätze des Jugendreferats

Aufgabenfelder des Jugendreferats sind:

  • Kontaktaufbau und Beziehungspflege zu einzelnen Jugendlichen und Jugendgruppen
  • Jugendberatung und Einzelfallhilfe
  • Begleitung und Unterstützung der Jugendtreffs
  • Initiierung von jugendspezifischen Angeboten
  • Förderung der Partizipation und Jugendbeteiligung
  • Gemeinwesenarbeit in Zusammenarbeit und in Vernetzung mit den örtlichen Vereinen, Kirchen, Schulen und sonstigen Institutionen
  • Projekt- und Gruppenarbeit, auch in Kooperation mit anderen Jugendreferaten im Landkreis

Nach diesen Grundsätzen arbeitet das Jugendreferat:
 
Freiwilligkeit - Die Teilnahme am Angebot der Jugendarbeit ist grundsätzlich freiwillig. Die Jugendlichen entscheiden selbst über Art und Umfang des Kontaktes und der Hilfe.
 
Offenheit - Jugendarbeit steht grundsätzlich allen daran interessierten jungen Menschen offen, unabhängig von sozialer Schicht, Geschlecht, Weltanschauung oder religiöser Zugehörigkeit, Nationalität, ethnischer Gruppierung und jugendkultureller Ausrichtung. Die Offenheit lässt grundsätzlich Raum für eigene Themenfindungen und Gestaltungen und unterstützt die Selbstorganisation von Jugendlichen und Jugendinitiativen. Jugendarbeit ist unabhängig von fertigen Bildungsplänen oder festen Angebotsstrukturen.
 
Lebensweltorientierung - Jugendarbeit findet in unmittelbarer Nähe zur Lebenswelt von Jugendlichen statt. Somit richten sich ihre Angebote an Cliquen und Gruppen, die sich aus unterschiedlichen Gründen als zusammengeschlossene oder lose Gruppen im sozialen Nahraum bewegen und diesen auch für sich einnehmen. Der Bezug zu alltäglichen und jugendtypischen Themen ermöglicht informelle Lernprozesse, die auch die Gestaltung des Milieus nachhaltig beeinflussen können.
 
Selbstbestimmung, Mitbestimmung, Partizipation - Partizipation ist im Sinne einer Selbstverwirklichung der jungen Menschen zu verstehen, in der sie durch Selbstbestimmung ihr eigenes Leben zu gestalten lernen. Sie ermöglicht die aktive Gestaltung der eigenen Lebenswelt über das Jugendhaus hinaus. Die Jugendarbeit bietet deshalb immer auch die Möglichkeit der Einübung von demokratischem Handeln. So verstanden bezieht sich Selbstbestimmung immer auf die Mitbestimmung und Selbstorganisation des eigenen überschaubaren Handlungsfeldes, das sich dann in Folge von erweitertem Handlungsrepertoire auf weitere gesellschaftliche Felder auswirken kann und soll.  In Angeboten und Aktivitäten der Jugendarbeit sind Jugendliche aktiv bei der Planung und Durchführung zu beteiligen. Jugendarbeit setzt sich für eine wirksame Partizipation von Kindern und Jugendlichen am politischen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Leben ein.

Kreiskonzeption

Die Jugendreferate im Landkreis Tuttlingen haben im Jahr 2006 eine gemeinsame Konzeption entwickelt und diese im Jahr 2013 aktualisiert und ergänzt.