Volkshochschulkurse bleiben bis 14. Juni unterbrochen

|  Emmingen-Liptingen

Aufgrund der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg bleiben die aktuellen vhs-Kurse vorerst bis zum 14. Juni unterbrochen. Über eine Wiederaufnahme der Kurse danach entscheidet die Landesregierung.

Die vhs-Verwaltung weist darauf hin, dass bereits bezahlte Gebühren für die unterbrochenen Kurse selbstverständlich zurückerstattet oder gutgeschrieben werden, wenn endgültige Klarheit über die Durchführung der Kurse im Frühjahrssemester herrscht.

Zurzeit ist das vhs-Team intensiv bemüht, ein digitales Kursangebot per Videokonferenz zu starten. Die betreffenden Kursteilnehmenden werden über die Modalitäten in Kürze direkt informiert. „Wir sind gespannt, ob sich unsere Teilenehmenden auf die digitalisierte Form des Unterrichts einlassen“, so vhs-Leiter Hans-Peter Jahnel. Künftig werde man jedenfalls solche Angebote verstärkt im vhs-Programm finden.

Detaillierte Informationen zum Online-Angebot sind auf der Homepage www.vhs-tuttlingen.de ersichtlich, die regelmäßig aktualisiert wird..