Reduzierte Mehrwertsteuer bei der Wasserzinsabrechnung

|  Emmingen-Liptingen

Mit dem Zweiten Corona-Steuerhilfegesetz hat der Bund die Mehrwertsteuer reduziert für den Zeitraum vom 01.07.2020 bis zum 31.12.2020.

Dies betrifft auch den reduzierten Mehrwertsteuersatz, der beispielsweise für Wasserlieferungen angewandt wird, der von bisher 7% auf 5% gesenkt wurde.

 

Nach Auffassung der Finanzverwaltung sind Wasserlieferungen erst mit Ablauf des jeweiligen Ablesezeitraums als ausgeführt zu behandeln.

Da sich der Ablesezeitraum auf das Kalenderjahr bezieht, entsteht die Umsatzsteuer auf die gesamte Jahresverbrauchsgebühr 2020 mit Ablauf des 31.12.2020.

Damit gilt der gesenkte Mehrwertsteuersatz von 5% auf die gesamte in diesem Jahr bezogene Wassermenge. Es wird keine Zwischenablesung nötig.

 

Endet der Ablesezeitraum beispielsweise aufgrund eines unterjährigen Umzugs früher, ist der Umsatzsteuersatz maßgebend, der im Zeitpunkt der Beendigung des Ablesezeitraums Gültigkeit hat.