Nachbarschaftshilfe Emmingen-Liptingen

|  Aktuelles

Die Nachbarschaftshilfe Emmingen-Liptingen kommt in die Puschen

Im Rahmen der Hilfe zur Selbsthilfe referierte Maria Hensler aus Gaienhofen über die zukünftigen Aufgaben der neu gegründeten Nachbarschaftshilfe in Emmingen-Liptingen. Zum Einstieg regte sie den Kurs „Hauswirtschaftliche Altenhilfe“ für die fast 40 Teilnehmer, die der Einladung ins Rathaus Emmingen gefolgt sind. Maria Hensler konnte aus ihrem, durch ihre langjährige Arbeit als Diözesanvorsitzende der KLFB berichten und hatte auch ein sehr interessiertes Publikum, das im Anschluss ihrer Ausführungen sehr ausgiebig mit der Referentin diskutierte. Durch ihre sehr gute Information wurde der Kurs „Hauswirtschaftliche Altenhilfe“ mit bereits 13 Teilnehmern angestoßen. Der Kurs beginnt am 21. Oktober um 19.00 Uhr im Pfarrsaal in Emmingen und ist, im Wechsel in Emmingen und Liptingen, in fünf Seminarteile gegliedert. Der Kurs, der insbesondere auf den ländlichen Raum zugeschnitten ist, hat das Ziel, den Teilnehmern/innen Grundkenntnisse und praktische Erfahrungen für den Umgang mit älteren Menschen zu vermitteln. Alle, die Interesse am Thema Alter haben und sich auf die Pflege von Angehörigen vorbereiten möchten, sind herzlich zur Teilnahme eingeladen. Die Kosten des Kurses übernimmt in der Regel die Pflegekasse. Der gesamte Kurs umfasst ca. 17 Abende und ist in fünf Seminarteile gegliedert. So wird im 1. Seminarteil „ Der Mensch im Alter - anthropologische, soziale und theologische Aspekte“ beinhalten. Im Seminarteil 2 ist die häusliche Krankenpflege; im Teil 3 ist es die Ernährung im Alter. Im Teil 4 wird ein Überblick über soziale Einrichtungen und Dienste, sowie gesetzliche Möglichkeiten der Hilfe angesprochen. Im letzten Teil geht es um die Nachbarschaftshilfe und was diese leisten kann und darf.

Nähere Auskünfte und auch weitere Anmeldungen sind bei Ulrike Leiber, Tel: 92097-0/Rathaus Liptingen oder Renate Hornstein, Tel: 2121 möglich.