Sie befinden sich hier

11.05.2017 16:01

Betreuung und Unterstützung der geflüchteten Menschen in Emmingen-Liptingen

Ehrenamtstreffen & Helferfest

Am vergangenen Montagabend, den 08.05.2017, trafen sich die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer der Flüchtlings­betreuung auf Einladung der Gemeinde zu einem Austauschtreffen und Helferfest in der Braunwurzhütte in Wehstetten. Eingeladen waren Mitbürgerinnen und Mitbürger, die sich auf unterschiedliche Weise in der Betreuung und Unterstützung der geflüchteten Menschen in Emmingen-Liptingen engagieren. Herr Bürgermeister Löffler bedankte sich ganz herzlich für den vielseitigen Einsatz und machte deutlich, dass das herausragende ehrenamtliche Engagement der Helferinnen und Helfer in Emmingen-Liptingen die Betreuung der Geflüchteten in der Gemeinde überhaupt erst möglich macht.

Herr Hauptamtsleiter Allweiler gab im Folgenden einen kurzen Überblick über die aktuellen und zu erwartenden Flüchtlingszahlen in Emmingen-Liptingen. Derzeit leben in der Gemeinschaftsunterkunft des Landkreises im Hepferhaus in Liptingen nach wie vor die 8 jungen Männer aus Gambia. Im Rahmen der Anschlussunterbringung durch die Gemeinde leben in der Tuttlinger Straße 4 zurzeit noch 2 syrische Familien, die Anfang des Jahres im Rahmen des Familiennachzugs nach Liptingen gekommen sind. Beide Familien stehen allerdings kurz vor dem Wegzug, zum einen in eine selbständig angemietete Wohnung nach Tuttlingen, zum anderen zu einem bereits seit längerem in Esslingen lebenden Sohn. Des Weiteren wohnen in der oberen Wohnung in der Tuttlinger Straße derzeit 3 alleinstehende, syrische Männer. Darüber hinaus lebt die Familie Abu Zidane nach wie vor in Liptingen sowie eine weitere syrische Familie in der Hegaustraße in Emmingen. Herr Allweiler betonte außerdem, dass gemäß aktuellen Informationen des Landkreises im Laufe des Jahres mit weiteren Zuteilungen von anerkannten Flüchtlingen in die Anschluss­unterbringung der Gemeinden zu rechnen sei.

Stellvertretend für die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer gab Herr Dr. Riedel einen Überblick über das geleistete Engagement in der Flüchtlingsbetreuung. Neben dem Deutschunterricht, der im letzten Jahr ehrenamtlich im Alten Kindergarten in Liptingen durchgeführt wurde, besteht die Hilfe z.B. in diversen Fahrdiensten sowie in einer vielseitigen Alltagsunterstützung der geflüchteten Menschen. Auch die unterschiedlichen Sachspenden aus der Bevölkerung von beispielsweise Möbelstücken, Fahrrädern, Kleidung etc. wurden dankend erwähnt. Einen nun immer wichtiger werdenden Aspekt stellt die Integration der Flüchtlinge in den lokalen Arbeitsmarkt dar. Viele sprechen inzwischen recht gut deutsch und alle haben den Wunsch, möglichst bald arbeiten zu können. Einen guten Einstieg in diese Richtung können z.B. Praktika bei lokalen Firmen, Handwerksbetrieben etc. bieten. Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer versuchen derzeit, entsprechende Kontakte herzustellen. Insgesamt betonte Herr Dr. Riedel, wünsche er sich darüber hinaus auch eine noch stärkere soziale Integration der geflüchteten Menschen in das Gemeindeleben. Ein positives Beispiel sei dabei die aktive Beteiligung der jungen Gambier in der 1. und 2. Mannschaft des Fußballvereins. Weitere solcher positiven Beispiele seien sehr wünschens­wert.

Im Anschluss an diesen intensiven, inhaltlichen Austausch wurde bei einem gemeinsamen Abendessen in geselliger und sehr netter Atmosphäre lebhaft weiter diskutiert. Insgesamt kann der gemeinsame Abend in der Braunwurzhütte wohl als informativ und sehr gelungen bezeichnet werden.

Mitbürgerinnen und Mitbürger, die sich ebenfalls in der Flüchtlingsbetreuung engagieren möchten, weitere Informationen wünschen oder beispielsweise einen Praktikumsplatz anzubieten haben, können sich gerne bei der Jugendreferentin, Katrin Traichel, unter folgenden Kontaktdaten melden: Tel.: 07465/4790426, mobil: 0176/24863738, Email: juref-el@gmx.de.

 

Kontextspalte

Bundestagswahl 2017


Wahlomat zur Bundestagswahl 2017

Sprechstunde des Bürgermeister

Die nächste Sprechstunde des Bürgermeisters findet im Rathaus Emmingen am Dienstag, 19. September 2017, in der Zeit von 15.30 - 17.00 Uhr, statt. Wenden Sie sich an den Bürgermeister, wenn Sie Anliegen und Probleme haben. Sie können auch gerne außerhalb der genannten Sprechstunden, nach jeweiliger vorheriger telefonischer Terminvereinbarung, mit dem Bürgermeister persönlich sprechen.

Breitbandausbau Emmingen-Liptingen

Ortsplan Emmingen-Liptingen

zum Plan kommen Sie hier

Was erledige ich wo?

Im Menü unter Rathaus finden Sie eine ausführliche Liste wo Sie im Rathaus was erledigen können!

Oder klicken Sie hier: